Sie sind hier: Startseite >> Aktuelles >> Termine

Termine

Alle
.November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober

Di, 19.11.2019

PLENUM-Fachtag (Anmeldung erforderlich)

Veranstaltungsort
Tübingen
Beschreibung

Die Tagesordnung und die Anmeldeunterlagen finden Sie hier.

Im Jahr 2013 hat sich der Landkreis Tübingen auf den Weg gemacht und sich beim Land Baden-Württemberg mit einem ambitionierten Konzept um die Förderung als PLENUM-Projektgebiet (Projekt des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt) beworben. Wesentliche Grundlage der erfolgreichen Bewerbung war das „Regionale Entwicklungskonzept (REK) 2013-2019 – PLENUM Landkreis Tübingen“ welches maßgeblich auf den Ergebnissen des 1. PLENUM-Fachtages (16.11.2012) aufbaute. Die Aufbruchsstimmung, die von den mehr als 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgestrahlt wurde, gab der Kreisverwaltung damals den nötigen Rückenwind, um die Landesregierung davon zu überzeugen, dass der Landkreis Tübingen der richtige Raum ist, um das Motto „Schützen durch Nützen“ ein weiteres Mal in einer landschaftlich herausragenden Region mit Leben zu füllen. Nicht zuletzt mit dem REK konnte glaubhaft gemacht werden, dass die Erhaltung der Kulturlandschaft mit ihrem Artenreichtum hier in besonderem Maße mit den Themen Regionalvermarktung, naturnaher Tourismus und anderen wichtigen Aspekten der naturverträglichen Regionalentwicklung modellhaft in Einklang gebracht werden kann. Und mehr noch, hier im Landkreis wurde die Idee geboren und mit vielen Gedanken untermauert, wie in einer solchen „Entwicklungswerkstatt Naturschutz“ zeitgleich auch Verbesserungen der Lebensqualität für Menschen mit Behinderung, psychischen Erkrankungen und Langzeitarbeitslose durch neue Teilhabemöglichkeiten im Rahmen von PLENUM-Projekten erreicht werden können.

Sieben Jahre nach dem 1. PLENUM-Fachtag ist es nun an der Zeit, Bilanz zu ziehen und den Blick in die Zukunft zu richten. Als Geschäftsstelle des Vereins VIELFALT haben wir seit 2013 mit dem tollen Einsatz vieler PLENUM-Partnerinnen und Partnern und der vertrauensvollen Unterstützung dreier sehr engagierter Vereinsgremien (Fachbeirat, Vorstand und Mitgliederversammlung) in enger Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Tübingen, der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) und den zuständigen Bewilligungsbehörden die Programmumsetzung erfolgreich vorangetrieben. Damit wir hierfür auch in Zukunft ein deutliches Mandat und die nötige Orientierung für die wichtigen Themen und Projekte haben, wird am 19.11.2019 von 13:00 bis 18:30Uhr der 2. PLENUM-Fachtag stattfinden. VIELFALT e.V. und das Landratsamt Tübingen laden gemeinsam wichtige Schlüsselakteure und engagierte Partner zu dieser wichtigen Veranstaltung ein, die maßgeblich für die Ausrichtung der zweiten PLENUM-Förderperiode im Landkreis Tübingen sein wird.

Fr, 22.11.2019 19:00

Sonne und Pflanzenkohle Retter des Klimas?

Veranstalter
Baum e.V.
72144 Dußlingen
Veranstaltungsort
Aula der Anne-Frank-Schule
Ortsmitte
72144 Dußlingen
Kurzbeschreibung

Die Landwirtschaft verursacht rund 25% der Treibhausgase weltweit. Professor Kray zeigt: Es könnte anders gehen! Die Landwirtschaft könnte das Klima schützen, statt zu es zu belasten. Professor Kray ist ein ausgewiesener Kenner der Materie und engagierter Kämpfer für die klimaschützende Nutzung von Sonnenenergie und Pflanzenkohle. Er ist als Forscher und Hochschullehrer im Bereich Schwerpunkt Photovoltaik und Pflanzenkohle an der Hochschule Offenburg tätig. In seinem Vortrag zeigt er, wie insbesondere die Landwirtschaft durch den Einsatz von Pflanzenkohle helfen könnte, das Klima zu schützen.

Referent: Prof. Dr. rer. nat. Daniel Kray, Hochschule Offenburg, Schwerpunkt Photovoltaik und Pflanzenkohle 
Zeit: Freitag 22.11.201919 Uhr
Ort: Aula der Anne-Frank-Schule, Kugelwörth 3, 72144 Dußlingen
Der Eintritt ist frei.

Ein Vortrag in der Veranstaltungsreihe "Impulse für kommunalen Klimaschutz in Dußlingen", organisiert von baum e.V.

So, 24.11.2019 11:00-17-00

Adventsausstellung und Weihnachtsmarkt

Veranstalter
Arbeit in Selbsthilfe gGmbH
Ulrichstraße 97
72116 Mössingen
Veranstaltungsort
Kastanienhof Bodelshausen
Ofterdingerstraße 14
72411 Bodelshausen
Kurzbeschreibung

Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir gewunden, dass er leucht uns so sehr durch die dunklen Stunden. Zwei und drei und dann vier! Rund um den Kranz welch ein Schimmer, und so leuchten auch wir, und so leuchtet das Zimmer. Und so leuchtet die Welt langsam der Weihnacht entgegen. Und der in Händen sie hält, weiß um den Segen! (Matthias Claudius 1740-1815)

Beschreibung

Im Mittelpunkt stehen traditionelle und außergewöhnliche Adventskränze. Lassen Sie sich überraschen! Bewirtet werden Sie auf dem Markt, in der Gärtnerei und im Hofcafe. Ein Bussshuttle vom "Penny" - Parkplatz zum Kastanienhof wird angeboten. Freitag, 22.11.19 ab 12 Uhr und Samstag, 23.11.19 bleiben Hofcafe und Hofladen wegen der Vorbereitung geschlossen.

Mi, 27.11.2019 19:30

Buchvorstellung „Der Spitzberg – Naturkunde, Naturschutz und Biodiversität“

Veranstalter
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und Landratsamt Tübingen
Veranstaltungsort
Tübingen
Beschreibung

Am Mittwoch, dem 27. November 2019 findet um 19:30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Tübingen (Wilhelm-Keil-Straße 50) eine kleine Feierstunde anlässlich der Veröffentlichung des neuen Buches „Der Spitzberg – Naturkunde, Naturschutz und Biodiversität“ statt.  

Bitte melden Sie sich bis 20.11.19 mit dem hier verlinkten Anmeldeformular an.

Landrat Joachim Walter, Prof. Dr. Dr. h.c. Bastian Kaiser (Rektor der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg) und Prof. Dr. Thomas Gottschalk (Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg)  stellen das neue Werk öffentlich vor. Dreiundfünfzig Jahre nach Erscheinen der Gebietsmonographie „Der Spitzberg bei Tübingen“ von Müller et al. (1966) wird damit erstmalig ein repräsentatives Buch über den Spitzberg vorgelegt, das in seiner anschaulichen Sprache nicht nur die Fachwelt, sondern alle am Thema Interessierten anspricht. 40 Fachexpertinnen und -experten haben unter Leitung der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg ihr vielfältiges und fundiertes Wissen über diese raumprägende Erhebung zusammengetragen. Sie informieren die Leserschaft über die faunistischen und floristischen Besonderheiten und zeigen auf, was diesen „Hotspot“ biologischer Vielfalt in Süddeutschland so einmalig macht und analysieren die dokumentierten Veränderungen der letzten Jahrzehnte. Als VIELFALT-Geschäftsstelle freuen wir uns besonders, dass wir das Buchprojekt mit Mitteln aus dem Landesförderprogramm PLENUM unterstützen konnten.  

Nachfolgendes Programm erwartet Sie im Rahmen der Buchpräsentation:  

19:30 Uhr      

Grußworte Joachim Walter, Landrat Landkreis Tübingen und Vorsitzender VIELFALT e.V.                       

Prof. Dr. Dr. h.c. Bastian Kaiser, Rektor der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg                       

Vortrag „Der Spitzberg bei Tübingen – Hotspot der Biodiversität und eine Herausforderung für den Naturschutz“                       

Prof. Dr. Thomas Gottschalk, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg  

20:30 Uhr     

„Umtrunk“  

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung dieser einzigartigen Kulturlandschaft mit ihrer charakteristischen Artenvielfalt und diskutieren Sie an diesem Abend, wie wir diese erhalten können!

Do, 28.11.2019 - Fr, 29.11.2019

Perspektiven für das Rebhuhn Status quo, Fördermöglichkeiten und Wege zum Erfolg

Veranstalter
NABU, ogbw, Allianz für Niederwild, VIELFALT e.V.
Veranstaltungsort
Rottenburg
Kurzbeschreibung

Seit 1980 sind die Rebhuhnbestände europaweit um rund 94 Prozent eingebrochen. Der einstige Charaktervogel der offenen Ackerlandschaften ist landesweit vom Aussterben bedroht. Bundesweit und international werden neue Schutzmaßnahmen erprobt, um die Rebhuhnbestände zu stabilisieren.
In Kooperation mit Landwirtinnen und Landwirten werden unter anderem mehrjährige Blühbrachen angelegt und Hecken feldvogelgerecht gepflegt.

Beschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,

zahlreiche Institutionen engagieren sich in Baden-Württemberg, deutschlandweit und international für den Schutz des vom Aussterben bedrohten Rebhuhns. Mit einer gemeinsamen Fachtagung möchten wir einige dieser Initiativen und wichtige Ergebnisse vorstellen und Gelegenheit zum Austausch bieten. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein!

Unsere Tagung „Perspektiven für das Rebhuhn“ findet statt am Donnerstag, 28. und Freitag, 29. November im Tagungszentrum Liebfrauenhöhe in Rottenburg-Ergenzingen

Am ersten Tagungstag betrachten wir die Bestandssituation des Rebhuhns in Deutschland und Baden-Württemberg sowie Schutzmaßnahmen und Fördermöglichkeiten. Dr. Eckhard Gottschalk von der Universität Göttingen berichtet über die Ergebnisse langjähriger Telemetriestudien und die Entwicklung und Erprobung wirksamer Schutzmaßnahmen. Dr. Francis Buner stellt die Bemühungen um das Rebhuhn in Großbritannien und deren Ergebnisse vor und erläutert das internationale „Partridge“-Verbundprojekt zum Schutz des Feldvogels. Das PLENUM-Projekt „Rebhuhnschutz im Landkreis Tübingen“ und die Allianz für Niederwild schildern erste Erfolge und Herausforderungen im Rebhuhnschutz aus baden-württembergischer Perspektive. Für eine abschließende Podiumsdiskussion kommen Vertreterinnen und Vertreter aus Landwirtschaft, Naturschutz, Jägerschaft und Verwaltung zusammen.

Am Freitag bietet sich die Möglichkeit, Maßnahmen des lokalen PLENUM-Projekts zu besichtigen und vor Ort Erfahrungen aus der Umsetzung zu diskutieren.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Fr, 29.11.2019 - Sa, 30.11.2019 15-18 Uhr und 10-13 Uhr

Adventskränze binden am Berghof

Veranstalter
Thorsten Bock
Veranstaltungsort
Tübingen
Beschreibung

Der Berghof lädt Groß und Klein herzlich zum gemeinsamen Adventskranzbinden ein. Mit Naturmaterialien vom Hof, Reisig in Bioqualität und (nach Bedarf) unter Anleitung können die Teilnehmer Kränze für die bevorstehende Adventszeit basteln. Im Hofladen können zudem hofeigene Bioprodukte nach saisonaler Verfügbarkeit erworben werden.

Ort: Berghof Lustenau; Ob dem Himmelreich 5, Tübingen

Kosten: Unkostenbeitrag für Reisig, Naturmaterialien, Draht und Deko nach Verbrauch. Kerzen können zu gegebenen Preis erworben werden.

Bitte mitbringen: Eine Rebschere und ggf. eigene Kerzen., warme Kleidung und Tee

Anmeldung nicht erforderliche aber erwünscht (07071 980789, info@berghof-tuebingen.de)

 

Fr, 20.12.2019 17:00-23:00

XMAS Glühen

Veranstalter
BürgerStiftung Mössingen
Löwensteinplatz 1
72116 Mössingen
Veranstaltungsort
Löwensteinplatz
Löwensteinplatz 1
72116 Mössingen
Kurzbeschreibung

Einstimmen auf das Weihnachtsfest aud dem illuminierten Löwensteinplatz für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger bei Glühwein, alkoholfreiem Punsch und regionalen Gerichten vom Cafe Pausa.

Seite drucken nach oben