Sie sind hier: Startseite >> Aktuelles >> Termine

Termine

Alle
.Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar

Mi, 04.03.2020 19:00

Wissensgenuss 3: Fledermäuse am Spitzberg

Veranstalter
VIELFALT e.V. und Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Veranstaltungsort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Kurzbeschreibung

Ingrid Kaipf entführt in die nächtliche Welt des Spitzbergs. Es werden verschiedene Fledermausarten vorgestellt die am Spitzberg in den unterschiedlichsten Habitaten anzutreffen sind. Und es wird ein Einblick vermittelt wie man diese Nachtjäger erfassen und wie man langfristig das Quartier- und Nahrungsangebot für diese Tierart am Spitzberg sichern kann.

Der Vortrag findetum 19 Uhr in der Aula im Neuba der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (Schadenweilerhof 1, 72108 Rottenburg) statt. Die Veranstaltungsabende werden begleitet von einer kulinarischen Einstimmung. Ab 18:00 werden Wildprodukte des Landkreises sowie naturverträglich erzeugte Produkte unserer Kulturlandschaft aus dem Café Pausa angeboten. Hierfür wird um Anmeldung gebeten. Die Verköstigung findet im Foyer der Aula statt.

Die Teilnahmegebühr für die Verköstigung beträgt 12 Euro. Die Vorträge sind kostenlos.

Anmeldeschluss für die Verköstigung: 2. März 12 Uhr. (Für die Vorträge ist keine Anmeldung erfolderlich.)

Anmeldung über 07473 2701287 oder info@vielfalt-kreis-tuebingen.de

Beschreibung

Der landschaftsprägende Spitzberg mit der Wurmlinger Kapelle wird unter Besuchern für seine vielfältige Kulturlandschaft aus Steillagenweinbau mit Trockenmauern, schafbeweideten Streuobst- und Magerwiesen, Wacholderheiden und Wald geschätzt. Diese kleinräumigen Strukturen machen ihn jedoch auch zu einem „Hotspot“ der Biodiversität: über 5.800 Arten wurden hier bislang festgestellt. Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg hat sich daher –mit einem Team aus 40 ExpertInnen – der umfassenden Aufgabe gewidmet diese Artenvielfalt zu untersuchen und Veränderungen aufzuzeigen. Die Ergebnisse wurden jüngst in dem von PLENUM Landkreis Tübingen geförderten, anschaulichen Werk „Der Spitzberg – Landschaft, Biodiversität und Naturschutz“ (GOTTSCHALK 2019) veröffentlicht. Vier der Autoren bieten nun im Rahmen der WissensGenuss- Vortragsreihe Einblick in die einzigartige Vielfalt des Spitzberges.

Fr, 13.03.2020 19:00

Mit den Wengerter im Gespräch - Das Ammertal genießen!

Veranstalter
Obst- und Weinbauverein Unterjesingen und das Café Pausa
Veranstaltungsort
Cafe Pausa
Löwensteinplatz 2
72116 Mössingen
Kurzbeschreibung

Die Mitglieder vom Obst & Weinbauverein Unterjesingen leisten nicht nur Landschaftspflege an den Hängen des Schönbuchs, sondern sind auch Ihr eigener Kellermeister und bauen eine große Vielfalt an tollen Weinen aus. Jeder Wein hat seine Besonderheiten – und jeder Jahrgang hat seine Eigenheiten. Diese gilt es zu beachten und fordern vom Wengerter das ganze Jahr über viel Einsatz sowie Leidenschaft. Und wer sonst, wenn nicht der Wengerter kennt diese Feinheiten am besten
selbst. Zu den Köstlichkeiten serviert vom Café Pausa stellt jeder Wengerter seinen eigenen Wein vor und geht gern auf Fragen aus dem Publikum ein.

Beschreibung

Teilnahmegebühr: 45 Euro
(8 Weine, Wasser, 4-Gänge-Menü)

Anmeldeschluss: 09.März

Anmeldung über 07473 9568846 oder info@cafe-pausa.de

Mi, 18.03.2020 19:00

Wissensgenuss 4: Reptilien und Amphibien am Spitzberg

Veranstalter
VIELFALT e.V. und Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Veranstaltungsort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Kurzbeschreibung

Am Spitzberg können aktuell zwölf Amphibien- und sieben Reptilienarten beobachtet werden. Dieser Artenreichtum ist nicht nur auf die vielgestaltige Landschaft und das Vorhandensein mehrerer Gewässer auf dem Höhenrücken des Spitzbergs zurückzuführen, sondern auch auf künstliche Ansiedlungen durch den Menschen. Dr. Thomas Bamann – Artenschutzreferent des Regierungspräsidiums Tübingen – stellt die vorkommenden Arten und deren Ansprüche an ihren Lebensraum vor und setzt sich kritisch mit der Aussetzung gebietsfremder Arten auseinander.

Der Vortrag findetum 19 Uhr im Hörsaal West der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (Schadenweilerhof 1, 72108 Rottenburg) statt. Die Veranstaltungsabende werden begleitet von einer kulinarischen Einstimmung. Ab 18:00 werden Wildprodukte des Landkreises sowie naturverträglich erzeugte Produkte unserer Kulturlandschaft aus dem Café Pausa angeboten. Hierfür wird um Anmeldung gebeten. Die Verköstigung findet im Foyer des Hörsaals statt.

 

Beschreibung

Die Teilnahmegebühr für die Verköstigung beträgt 12 Euro. Die Vorträge sind kostenlos.

Anmeldeschluss für die Verköstigung:16. März 12 Uhr. (Für die Vorträge ist keine Anmeldung erfolderlich.)

Anmeldung über 07473 2701287 oder info@vielfalt-kreis-tuebingen.de

Der landschaftsprägende Spitzberg mit der Wurmlinger Kapelle wird unter Besuchern für seine vielfältige Kulturlandschaft aus Steillagenweinbau mit Trockenmauern, schafbeweideten Streuobst- und Magerwiesen, Wacholderheiden und Wald geschätzt. Diese kleinräumigen Strukturen machen ihn jedoch auch zu einem „Hotspot“ der Biodiversität: über 5.800 Arten wurden hier bislang festgestellt. Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg hat sich daher –mit einem Team aus 40 ExpertInnen – der umfassenden Aufgabe gewidmet diese Artenvielfalt zu untersuchen und Veränderungen aufzuzeigen. Die Ergebnisse wurden jüngst in dem von PLENUM Landkreis Tübingen geförderten, anschaulichen Werk „Der Spitzberg – Landschaft, Biodiversität und Naturschutz“ (GOTTSCHALK 2019) veröffentlicht. Vier der Autoren bieten nun im Rahmen der WissensGenuss- Vortragsreihe Einblick in die einzigartige Vielfalt des Spitzberges.

Fr, 20.03.2020 17:30-20:30

Mostküche

Veranstalter
Landratsamt Tübingen und Susanne Gugel
72072 Tübingen
Telefon (07071) 2074004
Veranstaltungsort
Schulküche der Mathilde-Weber-Schule
72072 Tübingen
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: 15 Euro


Bitte mitbringen: Kochschürze, Messer und Vorratsdose

Anmeldeschluss: 16. März

Anmeldung unter: https://koala.kdrs.de/lkr_tuebingen/d7aeecfe-112d-402e-94d1-6a6ba5bcc241/v/list

Beschreibung

Most – unser Naturgetränk aus den Streuobstwiesen. Der Most hat eine erstaunliche Geschmacksintensität, sind doch die Äpfel und Birnen der Streuobstwiesen in ihm vereint. Most zu trinken hat eine lange Tradition, mit Most zu kochen ist kreativ und verfeinert viele Gerichte von der Vorspeise bis zum Dessert. Kochen Sie mit Susanne
Gugel fantasievolle Rezepte, in denen der Most sein ganzes Aroma entfalten kann und so manchem Gericht erst die besondere Note verleiht. Der Kochkurs startet spritzig mit einem veredelten Most , mit alkoholfreiem Gugels NR. 18 oder mit Gugel’s Birnen Cuvée.

 

Seite drucken nach oben